Erstellt: Februar 2017
Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hat der Verein Kinderhilfe Nepal e. V. Mainz das Kinderheim Parizat Nestling Home (PNH) in Kathmandu besucht und diesen Besuch mit einer Kulturreise im Herzen Nepals verbunden. Für alle Teilnehmerinnen / Teilnehmer (23 Personen – Mitglieder als auch Gäste des Vereins) wurde diese Reise zu einer unvergesslichen Erfahrung, die durch 3 Erlebniskreise gekennzeichnet war. Der 1. Kreis war geprägt durch den überwältigenden Empfang im Kinderheim. Fast einen ganzen Tag verbrachten wir im Parizat Nestling Home, dessen Leiter, Mr. Moktan, unsere Reisegruppe nicht nur überaus herzlich willkommen hieß, uns mit seiner Frau und seinem liebenswürdigen Team köstlich bewirtete und durchs Haus führte, sondern dessen Bewohnerinnen, 60 Mädchen von 6 – 16 Jahren, uns mit wunderbaren Tänzen überraschten. Wir spürten alle, mit welcher Begeisterung die Kinder sich als kleine Göttinnen zu schminken wussten, wie anmutig sie sich in ihren traditionellen farbenprächtigen Gewändern wie hinduistische Tempeltänzerinnen bewegen konnten und dies mit einer Leichtigkeit vollführten, die alles Belastende ein wenig vergessen ließ. Der Willkommensgruß des ganzen Hauses war geprägt von ‚Namasté‘, was soviel heißt wie: „Ich verneige mich vor dir, wir haben gemeinsam eine unantastbare Würde.“ Viele von uns wussten, dass es nicht bei diesem einen Besuchstag bleiben durfte. So verbrachten wir am Abreisetag noch einmal einige Stunden im Heim, bastelten und sangen mit den Kindern, deren Begeisterung uns alle ansteckte.- Wer Nepal besucht, ist tief berührt von der Freundlichkeit der Nepali, die das ‚Namasté‘ nicht nur klangvoll sprechen, sondern existenziell leben. Ein 2. Erlebniskreis, nämlich die hinduistisch-buddhistische Weltdeutung, die sich in den Tempeln und Stupas des Landes spiegelt, prägte unsere Rundreise. Wir spürten die Integrationsfähigkeit beider Religionen, die ein friedliches Miteinander der 28 Millionen Einwohner Nepals, die aus ganz unterschiedlichen Volksgruppen stammen, ermöglicht.- Zu Nepal gehört natürlich der Himalaja. Unsere Wanderungen zu einigen Aussichtsgipfeln im Mittelgebirge vor Sonnenaufgang, um die in den ersten Sonnenstrahlen aufleuchtenden Bergspitzen des Himalaja zu bestaunen, prägten den 3. Erlebniskreis unserer Reise. Für mich und meine Frau ist klar, dass wir dem Verein Kinderhilfe Nepal e.V. Mainz beitreten und wir hoffen, dass noch viele Mitglieder gewonnen werden, damit das Haus in Kathmandu eine verlässliche Zukunft hat und den Mädchen langfristig dort ein selbst verantwortetes Leben ermöglicht wird.

Hier klicken für den ausführlichen Reisebericht zum Download

Kurzbericht über eine Kulturrundreise im Herzen Nepals vom 11.11.17 – 26.11.17